Ihre Spende zur Prüfung des Wr. Tierhaltegesetzes in Bezug auf die Hundehaltung

Das Wiener Tierhaltegesetz ist in seiner aktuellen Fassung für die Hundehalter nicht tragbar und diskriminierend. Ein permanenter Maulkorbzwang (außer in geschlossenen Hundezonen) widerspricht einer artgerechten Hundehaltung. Die „Ex lege-Tötung“ kann jeden Hund – unabhängig der Rasse – treffen. Es reicht ein unglücklicher Zwischenfall und Ihr Hund wird eingezogen und von Behördenseite getötet. Die zuständige Stadträtin will die Hunde offenbar aus der Stadt treiben mit diesem Gesetz (was sie vor laufender ORF-Kamera auch zugegeben hat). Auch auf die Ausnahmebewilligung des permanenten Maulkorbzwangs hat man kein Anrecht, sondern „kann“ befreit werden. Hunde, die nach dem 1. 1.2019 geboren sind, haben gar kein Recht auf eine Maulkorbbefreiung.

Dieses Gesetz ist unserer Meinung nach verfassungswidrig, daher ist vom Österr. Hundehalterverband (ÖHV) und Partnerorganisationen ein Individualantrag an den Verfassungsgerichtshof zur Prüfung des Wr. Tierhaltegesetzes in Bezug auf die Verfassungskonformität der Regelungen der Hundehaltung und der Rasselisten in Vorbereitung. Bei solchen Rechtsangelegenheiten gegen den Staat müssen die Kosten leider immer vom Betreiber getragen werden und nicht – wie bei einem Zivilprozess – vom Verlierer. Es ist daher mit höheren Kosten zu rechnen, die auch nicht rückerstattet werden, egal wie über den Antrag entschieden wird.

Genau daher benötigen wir dringend Ihren Beitrag in Form einer Spende, damit wir Hundehalter uns gegen Gesetzeswillkür wehren können. Wenn dieses diskriminierende Gesetz gegen Hundehalter in Wien manifestiert wird, kann dies Auswirkungen auf ganz Österreich haben. Es hat ja bereits begonnen. In Tirol und OÖ wird ebenfalls bereits über Verschärfungen nachgedacht.

Der ÖHV hat ein eigenes Spendenkonto für diese Rechtsangelegenheit eingerichtet. Sollte widererwarten am Ende etwas Geld übrig bleiben, wird dieses für die Dauersitzer-Listenhunde im Wr. Tierschutzverein gespendet, die zum Teil ihr halbes Leben dort verbringen. Sie sind die Leidtragenden dieser Gesetzgebung (und natürlich die Hundehalter).

Falls Sie anstelle einer Spende den ÖHV mit einer Mitgliedschaft unterstützen möchten, gelangen Sie HIER zur Anmeldung.

Für Spender ohne Paypal-Konto oder Kreditkarte die Nummer des Spendenkontos:
IBAN: AT84 3266 7001 0171 2249 (Raiffeisenbank Wienerwald)
Empfänger: Österr. Hundehalterverband

Loading